Heilung oder was?

von Ostidald Wucker

Ein Fall, welcher 2011 behandelt wurde ist dieser Tage bei uns wieder zum Recall erschienen.
Die Revision fand an 3 Behandlungsterminen statt. Durch eine bestehende Exsudation, mesial apikal konnte in der zweiten Sitzung keine Wurzelfüllung erfolgen. Nach erneuter CaOH Einlage war keine apikale Exsudation feststellbar.
Das Recall verzögerte sich durch die Schwangerschaft der Patientin.

Die prothetische Rehabilitation verzögerte sich dadurch ebenfalls und nun stand die Frage: Ist es geheilt? In einem aktuellen DVT konnten wir uns den Zahn 26 näher anschauen.

Wie ist Ihre Meinung?

Bild 7 zeigt intraradiculär im Bereich des Sealerpuffs eine hypodense, weichteildichte, abgegrenzte Struktur. Ob es sich hier um eine bindegewebige Struktur im Sinne einer Fremdkörperreaktion auf den Sealer (AH+) oder um den verbliebenen Rest der röntgenlogisch erkennbaren Osteolyse handelt ist für mich nicht eindeutig verifizierbar.

Wir beurteilen dies als: deutliche Heilungstendenz und empfehlen unbedingt die prothetische Therapie. Das Röntgenrecall haben wir auf 2 Jahre gesetzt.

3 Gedanken zu „Heilung oder was?

  1. Guten Morgen,
    sofern man nach endodontischer Therapie überhaupt von Heilung sprechen mag… Und vor dem Hintergrund, dass nach Herrn Weiger (Diskussionsbeitrag auf einer Tagung, ich weiß nicht mehr wann und wo) die apikale knöcherne Durchbauung bis zu 4 Jahre dauern könne…
    Ganz persönlich mag ich diese „apical puffs“ nicht, bereits aus rein ästhetischen, aber auch aus chirurgisch-infektionsbedingten Gründen… Ja, ich weiß um die Begründungen dafür, und dass wohl auch die meisten(?) dieser Sealerreste gut einheilen,…
    Weitgehend unabhängig von der radiologischen Einschätzung und bei klinischer Stabilität halte ich vor dem Hintergrund viel zu vieler Kronenfrakturen bei endodontisch anbehandelten Zähnen die Entscheidung, der Patientin eine prothetische Therapie zu empfehlen, für absolut gerechtfertigt. Dürfte nach meinem Wissen allerdings Schwierigkeiten geben mit der (gesetzlichen) Krankenkasse. Ich könnte mir darüber hinaus vorstellen, dass diese Arbeit unter zum Beispiel Kofferdam einen Einstrom von Bakterien (im Sinne eines coronal leakage mit „Chance“ auf Verschlimmern der apikalen Situation/Auftreten von Beschwerden) begrenzen könnte…

    Mit freundlichen Grüßen
    Yango Pohl

  2. Dear German colleagues,
    Although histologically analyzed periapical granulomas often contain endodontic materials, and suspicion of a foreign body reaction may be raised, there is an alternative equally valid explanation; microbial contamination.
    See: http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1111/j.1365-2591.2008.01500.x/abstract;jsessionid=75264A7B5A784F164BCCB1DA38998BEB.f01t01
    And: http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1111/j.1365-2591.2007.01224.x/abstract
    We may all be familiar with the studies on germ-free rats, and of animal implantation studies with endodontic materials. The hollow tube theory from 1931 stands as a background. These studies may lead to the conclusion that extruded sealer with an osteolytic reaction could be contaminated with biofilm. Ah plus also has a low osteoinductive/conductive ability compared to MTA, and would be expected to be encapsulated in connective tissue.
    That said, apical healing may take time. Even more than 4 years. The 4-year or 2-year limit is based both on practical aspects and statistical risk assessments. I must concur with dr. Pohl that crowned teeth do better than others in follow-up studies.
    This tooth get a „healing“ from me, only based on the very strict criteria for „healed“ (S. Friedman). Excellent work, would recommend a crown.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s